Eignungstest

Wenn es um die Einstellung künftiger Azubis geht, verlassen sich viele Unternehmen nicht nur auf die Noten im Zeugnis, sondern laden geeignete  Bewerber zu  einem Test ein.

Die Formen der gewählten Testverfahren können recht unterschiedlich sein:

Kenntnisprüfungen aus unterschiedlichen Bereichen, psychologische Testverfahren oder auch praktische Tests, die bestimmte praktische Fähigkeiten oder z. B. zeichnerisches Talent abprüfen.

Eignungstest

Kenntnisprüfung

Mit schriftlichen Kenntnisprüfungen versuchen viele Unternehmen, sich vor allem einen Eindruck von den vorhandenen Kenntnissen (z.B. Rechnen und  Deutsch) zu verschaffen. Daneben wird häufig das sogenannte  Allgemeinwissen abgeprüft (Politik, Wirtschaft, Erdkunde, Geschichte,  usw.) Da sich diese Kenntnisprüfungen inhaltlich vor allem auf  Schulwissen beziehen, entsprechen die Prüfungsaufgaben auch in der Form oft dem, was man von der Schule her kennt. So werden Rechtschreibkenntnisse gerne durch ein Diktat oder einen Lückentext  überprüft und Allgemeinwissen durch Multiple-Choice-Aufgaben. Bewerber  müssen häufig einen Aufsatz zu einem vorgegebenen Thema schreiben und  sich durch viele Grundrechnen- und Textrechenaufgaben durchquälen. Häufig ist dabei der Taschenrechner nicht als Hilfsmittel erlaubt. Viele Schüler fallen durch diese Tests durch, weil sie es einfach nicht mehr gewohnt sind, Brüche oder Prozente ohne Taschenrechner auszurechnen.

Psychologische Tests

Mit psychologischen Tests sollen vor allem die grundsätzliche  Begabungsstruktur eines Bewerbers erfasst werden. Es geht häufig um die  Bereiche logisches Denken, Sprachverständnis, Umgang mit Zahlen, räumliches Vorstellen, technisches Grundverständnis und die Stützfunktionen der Intelligenz Merkfähigkeit und Konzentrationsfähigkeit.

Praktische Tests

Vorwiegend in gestalterischen und einigen handwerklichen Berufen werden  praktische Tests abverlangt, um die berufswichtigen praktischen  Fähigkeiten herauszukristallisieren. So ist es z.B. im Bereich  Grafik-Design üblich, dass die Bewerber zunächst eine Mappe mit eigenen  Arbeiten einreichen müssen und dann in einem mehrstündigen  Auswahlverfahren vor Ort ihre kreativen Fähigkeiten beweisen müssen.  Will man Musiker oder Schauspieler werden, muss man vorspielen und für manche handwerkliche Berufe ist das eigene Feinhandgeschick unter Beweis zu stellen.

Allgemein

In der Regel sind Eignungstests so aufgebaut, dass der Bewerber oder die  Bewerberin alle gestellten Aufgaben in der vorgegebenen Zeit nur schwer lösen kann. Vielfach will man überprüfen, wie unter “Druck” gearbeitet  wird.

Eine entsprechende Vorbereitung auf anstehende Tests ist deshalb dringend anzuraten !!!

Das bezieht sich insbesondere auch auf den Baustein “Politik, dessen Behandlung an Schulen meist erst später angesetzt ist.

Im Buchhandel sind zahlreiche Publikationen verfügbar, mit deren Hilfe sich die “Testsituation” trainieren lässt.

Hinsichtlich der Inhalte von Tests soll die nachfolgende Übersicht Anhaltspunkte geben:

I. Intelligenzaufgaben

1. Regelmäßige Abhängigkeiten erkennen:

2. Analogien bilden:

3. Zahlenreihen fortsetzen:

btest03

4. Räumliches Vorstellungsvermögen:

II. Konzentrationsvermögen

5. Original und Abschrift:

6. Buchstaben sortieren:

7. Konzentration - “Nerventest”:

btest07

III. Kenntnisse

8. Allgemeinwissen:

Die gestellten Fragen sollen das Allgemeinwissen testen. Die Fragen stammen aus den Bereichen Politik (auch Tagesgeschehen), Geschichte, Erdkunde, Biologie, Technik, Kultur und anderen Bereichen des Allgemeinwissens.

9. Rechtschreibung:

Überprüfung von Rechtschreibkenntnissen durch Kurzdiktate oder durch Vorgabe von Wörtern, die es zu korrigieren gilt. Darüber hinaus wird Wert  auf Groß- und Kleinschreibung sowie Zeichensetzung gelegt. Bei ganztägigen Tests  ist es üblich, auch ein Aufsatzthema zur Bearbeitung vorzugeben.

11. Rechen-Kenntnisse:

Grundrechenarten, Bruchrechnen, Dreisatz, Prozentrechnen, Maße und Gewichte

12. Technisches Wissen:

 

Eine “erste Gelegenheit”, sich mit der Test-Situation vertraut zu machen, bietet folgender Eignungstest (Testdauer: 35 Min.):

Download ->    Eignungstest mit Lösungen (Pdf-Format: 171 kB)

Weitere Informationen, Beispiele und Tipps zum Thema “Einstellungstests” sind zu finden unter:

  http://www.ichhabpowwer.de

  http://www.einstellungstest-fragen.de 

  http://www.ausbildungspark.com

Tipp: Das Portal “wissen.de” bietet unter http://www.wissens-quiz.de eine Möglichkeit, entsprechendes Wissen zu trainieren !

Der Einstellungstest